Andreas Pröve erreicht die Quelle des Mekong

Voller Freude und nicht ohne Stolz kann ich den erfolgreichen Abschluss meines neuen Projektes „Der Mekong“ verkünden. Im Dezember 2010 bin ich in Hoh-Chi-Minh-Stadt, an der Mündung des Mekong gestartet. Vier Monate später stand ich in 4900 Meter Höhe vor der Quelle des asiatischen Stromes. Mit Hilfe von 9 Trägern, 5 Pferden und meinem indischen Freund Nagender Chhikara erreichten wir nach einer nervenaufreibenden Expedition durch Eis, Schnee, Hagel und Regen im tibetischen Hochland unser Ziel.